Schlagzeugunterricht in Gomaringen

Schlagzeug von Daniel SchneiderProfessionellen Schlagzeugunterricht in Gomaringen gibt es bei Daniel Schneider.
Schreiben Sie einfach über das Kontaktformular eine kurze Nachricht oder nehmen direkt Kontakt auf: 0174-9895504.

Der Unterricht findet in Gomaringen in einem voll ausgestatteten und perfekt auf die Bedürfnisse von jungen Schlagzeugschülern ausgerichteten Proberaum statt, wo auch professionelle CD-Aufnahmen im kleinen Tonstudio realisiert werden können.

Hier ein paar spannende Informationen zum Thema Schlagzeugunterricht:

 

 


Daniel am Schlagzeug

Schlagzeug macht schlau

Es gibt Nachweise dafür, dass sich das Schlagzeugspielen – und Musizieren allgemein – positiv auf Kreativität,  Körpergefühl, Ausdrucksfägigkeit, koordinative und kognitive Fähigkeiten auswirkt. Untersuchungen stellten fest: Rhythmiker haben häufig mehr „weiße Substanz“ in Hirnarealen, die zum Beispiel für komplexe Problemlösungen zuständig ist.

 

Das richtige Alter

Schlagzeug lernen ist nicht schwerer oder einfacher als andere Instrumente. Unterrichtet werden kann ab 5 Jahren. Ein späterer Einstieg, egal ob als Teenager, Jugendlicher oder Erwachsener, ist natürlich jederzeit möglich.

 

Welche Unterrichtsmöglichkeiten gibt es?

Es gibt 3 verschiedene Möglichkeiten:

  • Cajon-Unterricht
  • Unterricht an der kleinen Trommel
  • Unterricht am ganzen Schlagzeug

Die Cajon eignet sich bei jüngeren Kindern sehr gut für eine rhythmische Früherziehung oder aber wenn schneller Spielspaß und Spielerfolg im Vordergrund stehen. Von der ersten Unterrichtsstunde bis zu einer selbstständigen, kreativen Spielweise braucht es oft nicht mehr als ein Jahr Unterricht. Themen wie Noten und allgemeine musikalische Grundausbildung treten stark in den Hintergrund.

Die kleine Trommel ist das zentrale Instrument innerhalb des Schlagzeuges. Was auf der kleinen Trommel erlernt wird, kann später problemlos auf die unzähligen weiteren Trommeln am großen Schlagzeug skaliert und erweitert werden. Der Unterricht hier legt eine hohe Priorität auf musiktheoretisches Wissen und vermittelt Know-How und handwerkliches Können für eine spätere Orchesterarbeit. Eine kleine Trommel kann zudem problemlos peu à peu mit weiteren Trommeln und Becken ergänzt und weiter aufgebaut werden.

Das klassische Schlagzeug ist die beliebteste Form des Unterrichts. Ein Einstieg ist bereits sehr jung möglich. Auch die Anschaffungskosten von oft unter 500 Euro für ein vollwertiges Schlagzeug sind im Vergleich zu anderen Instrumenten überschaubar und leistbar. Der offensichtliche Nachteil eines Schlagzeugs ist aber einerseits sein großer Platzbedarf von min. 5 qm – und natürlich gehört es nicht gerade zu den leisesten Instrumenten. Eine lautlose Alternative stellt hier ein elektronisches Schlagzeug da, jedoch sind hier günstige Exemplare oft eher unbrauchbar und von schlechter Qualität. Ein vom Gefühl her adäquates elektrisches Schlagzeug mitsamt guten Kopfhörern kostet schnell 1.500 Euro oder auch viel mehr.

 

Was kostet der Unterricht?

Die Unterrichtsdauer bei Kindern beträgt 30 Minuten, bei älteren Schülern auch 45 Minuten. Der Unterricht ist an die Schulzeiten gekoppelt und findet daher nur an Schultagen, nicht aber in den Ferien statt.

Die monatliche Gebühr liegt – abhängig von Dauer, Art und Umfang – zwischen 45 und 80 Euro. Es handelt sich um einen Pauschalbetrag; bezahlt wird auch innerhalb der Ferien, wenn kein Unterricht stattfindet.

Neben den reinen Unterrichtskosten entstehen noch weitere Kosten:

Ein günstiges, gebrauchtes Schlagzeug gibt es schon ab 150 Euro. Oft ist hier aber die Restaurierung ähnlich teuer wie ein neues Schlagzeug. Hier gibt es gute Angebote für unter 500 Euro. Dazu kommt eine einmalige Ausrüstung an Unterrichtsmaterialien und Stöcke für rund 80 Euro.

Generell gehören Schlagzeugunterricht und das Schlagzeug zu den eher günstigen Instrumenten welche zudem sehr pflegeleicht und wertstabiel sind.

 

Mieten statt kaufen

2013-04-05-21-00-17

Ist Schlagzeug überhaupt das richtige für mich?
Nicht immer ist es sinnvoll, gleich ein komplettes Schlagzeug selbst zu kaufen. Für die ersten Monate ist oft eine kleine Wirbeltrommel völlig ausreichend.

Danach sollte jedoch schnell an die Anschaffung eines Schlagzeugs gedacht werden.

Hier bietet Daniel Schneider die Möglichkeiten ein Schlagzeug zu mieten: Ein normales Einsteiger-Set gibt es bereits ab monatlich 25 Euro. Ein sehr gutes Mittel-Klasse Schlagzeug welches auch zum ein oder anderen Auftritt mitgenommen werden kann, schon ab 40 Euro.

 

Cajon, Double-Bass und sonstiges spezielles Equipment

Jeder echte Schlagzeuger, der schon einige Zeit Unterricht hatte, muss einmal hinter einer Double-Bass gesessen haben oder muss – zumindest die Grundschläge – auf einer Cajon ausführen können.

Diese Basics können zwar im Unterricht vermittelt werden. Ohne sich aber zu Hause mit dem Instrument bei den Hausaufgaben intensiv damit auseinander zu setzen, ist der Lerneffekt relativ gering.

Da es sich oft nicht lohnt, wegen solchen Projekten gleich hundert Euro oder zum Teil erheblich mehr für dieses doch spezielle und kostspielige Equipment auszugeben, gibt es jetzt die Möglichkeit, diese Ausrüstung ebenfalls monatsweise auszuleihen.

 

Unterricht bei Daniel Schneider

Das erste Schlagzeug von Daniel Schneider
Das erste Schlagzeug von Daniel Schneider

Musikalisch hatte Daniel Schneider bereits sehr früh die Interesse für das Schlaginstrument. Ab seinem 7. Lebensjahr bekam Schneider regelmäßig Unterricht bei Achim Nörz, Mitglied des Württembergischen Philharmonie-Orchesters. Zuletzt war Schneider Schüler bei Joachim Schöppe.

Im Jahr 2001 hat Daniel Schneider erfolgreich seine Musik-Mentorenprüfung abgelegt und bildet seitdem regelmäßig Schüler im Alter zwischen 6 und 16 Jahren am Schlagzeug und den dazugehörigen Perkussionsinstrumenten – sowohl im Privatunterricht in Gomaringen also auch bis 2012 an der Realschule in Bernhausen – die Bläserklassen aus. Teilweise unterrichtete Daniel Schneider bis zu 24 Schüler im Einzelunterricht pro Woche und veranstaltete regelmäßige Unternehmungen, Musicalbesuche in Stuttgart und Workshops für seine Schüler. Mit dem Beginn des Masterstudiums und Gründung des Verlags Milliways Pubslihing begrenzte Daniel Schneider seine Schülerzahl deutlich. Aktuell sind nur sehr wenige Plätze verfügbar.

Seine musikalische Erfahrung und sein Know-How hat sich Daniel Schneider in unzähligen Auftritten in über 15 Jahren als Schlagzeuger im Musikverein Gomaringen sowie in seinen zahlreichen Tätigkeiten in verschiedenen Orchestern, Chören und unzähligen größeren, kleineren, lauten, leisen, brachialen und sanften Bands bis heute angeeignet.

Proberaum Schlaghzeug GomaringenNeben seinen musikalischen Qualifikationen und Erfahrungen profitieren Daniel Schneiders Schüler insbesondere von seiner Ausbildung in Orchesterleitung, diversen Weiterbildung und Kurse im pädagogischen Bereich, und seiner langjährigen Erfahrung in der evangelischen Jugendarbeit als Jugendleiter bei Freizeiten und Veranstaltungen (inkl. diverser Weiter- und Fortbildungen in diesem Bereich). Beruflich hat Daniel Schneider im Zuge seines Psychologie-Semesters den Ausbilderschein erworben, um jugendliche und junge Erwachsene in Betrieben und Unternehmen ausbilden zu können. Im Bereich der Erwachsenenbildung hält Daniel Schneider seit 2013 Fachvorträge über die Digitalisierung der Medien und die daran angeschlossenen Bereiche.

Daniel Schneider hat in den letzten 15 Jahren seinen Unterrichts-Stil stetig weiter verbessert und für die Bedürfnisse junger Schüler optimiert. Zudem arbeitet er eng mit anderen Musiklehrern unterschiedlicher Instrumente zusammen und schafft hier durch gemeinsame Veranstaltungen oder Workshops Synergieeffekte.

 


Lust auf eine kostenlose Schnupperstunde?
Kontaktformular oder Telefon: 0174-9895504